Lichtakzente setzen mit Gartenlampions


Gartenlampions sind beliebt als Dekoration zu festlichen Anlässen oder als Dauerbeleuchtung auf Terasse, Balkon und im Garten.

Gartenlampions beleuchtet aus Papier

Gartenlampions aus Papier

Dabei kann man zwischen zwei Arten unterscheiden:

  1. Papierlampions, die nicht wetterfest sind und nur kurzzeitig zu bestimmten Anlässen aufgehängt werden.
  2. Wetterfeste Lampions, häufig aus Polyestergewebe, die dauerhaft draußen hängen können und nur bei Unwetter abgehängt werden.

Von beiden Sorten wollen wir hier besonders interessante Modelle vorstellen:

 

Papierlampions in Pastellfarben

Da sie aus Papier gefertigt sind, sind sie als zeitweise Partydekoration super, aber nicht für den dauerhaften Einsatz unter freiem Himmel geeignet. Besonders beliebt sind solche Lampions als stimmungsvolle Deko bei Hochzeiten oder Baby-Partys.

Es handelt sich hier nur um die Papierlampions. Dazu nimmt man am besten noch kleine LEDs zur Beleuchtung.

 

Solar- Gartenlampions im Set

Dieses Set umfasst 3 Gartenlampions:

  • 1 großer Lampion mit den Maßen 33 x 40cm (HxD) und
  • 2 kleinere mit 16 x 21cm (HxD)

Hier ist auch gleich die Beleuchtung mit enthalten. Sie wird realisiert mit kleinen warmweißen LEDs, die mit Solarenergie betrieben werden. Dadurch sind sie kabellos und können aufgehängt werden, wo auch immer man sie grade haben möchte.

Alle 3 haben Metallhaken zum Aufhängen und sind für draußen geeignet. Sie werden durch Metallhaken in Form gehalten und das Material hält leichtem Regen stand. Lediglich bei starkem Regen und Unwetter wird empfohlen, sie abzuhängen.

 

Kleine Solarlampions als Lichterkette

Anstatt weniger großer Gartenlampions kann man auch ein Lichterkette mit vielen kleinen Leuchtelementen wählen.

Diese hier* besteht aus 30 Mini-Lampions mit LED-Beleuchtung und ist insgesamt ca. 4,8 Meter lang. Aufgeladen wird die Batterie für die LEDs über ein kleines Solarpanel, das mit einem Erdspieß auf dem Boden befestigt wird.

Die wetterfeste Lampionlichterkette ist für drinnen und draußen geeignet.

 

Großer Gartenlampion mit LED-Beleuchtung

Auch dieser XXL Lampion hat 10 LEDs mit einem Solarmodul integriert und braucht weder Steckdose in der Nähe noch Batterien. Außerdem gibt es einen Dämmerungssensor, der die Beleuchtung abends automatisch einschaltet.

Der Lampenschirm ist aus wetterfestem Polyestergewebe und hält auch einen Regenschauer aus.

 

Woher kommen Lampions?

info Lampions HerkunftLampions sind ursprünglich aus China stammende Papierlaternen, die mit einer Lichtquelle beleuchtet werden. Ihr erstes Auftreten in Form von dünnen Papierkonstruktionen mit Bambusstangen soll auf das 2./3. Jahrhundert zurückgehen. Diese ersten Vorläufer waren oben geschlossen und unten offen. Beleuchtet wurden sie durch ein in Petroleum getränktes Stück Stoff, dass unten hineingelegt und angezündet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*